Happy Halloween: Kürbis-Cupcakes in Mumiengewand

Mumien-Cupcakes_3

Ich habe einer lieben Kollegin vor einiger Zeit versprochen, mich einmal an Mumien-Cupcakes zu versuchen. Da nun Halloween vor der Tür steht, wusste ich, dass ich mich nun nicht mehr darum drücken kann. Nach einigem Überlegen und Herumgetüftel habe ich nun das ideale Herbstrezept gefunden, das natürlich auch ohne Halloween schmeckt. Saftige Kürbiscupcakes, werden getoppt durch eine herrlich weiche Marshmallow-Butter-Creme. Ich gebe zu: Wirklich gruselig sind sie nicht, aber was macht das schon, wenn sie so lecker sind. ;)
Und wenn ich schon so halloweenige Cupcakes mache, kann ich es mir nicht nehmen lassen, bei Danis schönen Blogevent auf Fabulousfood.de teilzunehmen :)

Mumien-Cupcakes_1

halloween3

Zutaten

für die Cupcakes

  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • ½ TL Salz
  • 2 TL Pumpkin-Pie Gewürz (zum Rezept geht’s hier)
  • 100 Gramm brauner Zucker
  • 2 Eier (L)
  • 225 g Kürbis-Püree (zum Rezept geht’s hier)
  • 120 g Sonnenblumenöl
  • 80 ml Buttermilch
  • 1 TL Vanille-Extrakt (ersatzweise Vanillezucker)

für das Topping

  • 250 g Marshmallow Creme  (zum Rezept geht’s hier)
  • 125 g weiche Butter
  • 0.5 TL Zimt
  • 24 Zucker-Augen (oder Schokolinsen, die ihr mit einem Punkt Kuvertüre verziert habt)

Zubereitung

Falls ihr kein Kürbis-Püree zur Hand habt, könnt ihr es euch ratzfatz selbst herstellen. Klickt einfach auf oben stehenden Link.

Nun geht’s an die Cupcakes: Heizt den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vor. Dann mischt ihr in einer Schüssel das Mehl, das Backpulver, das Natron und die Gewürze und stellt die Schüssel beiseite.

Schlagt nun in einer weiteren Schüssel den Zucker mit den Eiern schaumig auf. Fügt das Kürbis-Püree, das Öl, die Buttermilch und das Vanille-Extrakt hinzu und rührt, bis sich alles gut vermischt hat. Jetzt gebt ihr die flüssigen Zutaten zu der Mehl-Mischung und rührt es gerade so lange, bis sich alles vermischt hat.

Verteilt den Teig nun auf eine Muffin-Form mit 12 Förmchen und backt die Cupcakes bei 180°C ca. 16-18 Minuten. Lasst die Cupcakes vollständig auskühlen.

Mumien-Cupcakes_2

Währenddessen könnt ihr euer Topping herstellen:

Stellt die Marshmallow Creme am besten schon 3 Stunden vorher her und lasst sie 2 Stunden (gerne auch über Nacht) im Kühlschrank ziehen. Schlagt die Butter mit dem Zimt ca. 4 Minuten cremig. Fügt die Marshmallow Creme nach und nach zu und schlagt sie mit einem Rührbesen unter, bis eine schöne feste Creme entstanden ist. Sie lässt sich prima spritzen und ist trotzdem herrlich fluffig.

Spitzt nun die Creme mit einer Lochtülle auf die Cupcakes und setzt jeweils zwei Augen auf die Törtchen. Serviert die Cupcakes am besten gleich oder hebt sie im Kühlschrank auf. Dann solltet ihr die Mumien-Cupcakes aber eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank holen, damit die Creme wieder weich ist. Durch die Butter wird die Creme im Kühlschrank nämlich hart.

Das Rezept als PDF-Datei gibt es *hier* oder im Rezeptindex unter K.

Mumien-Cupcakes_5

Mumien-Cupcakes_4

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: