LIEBSTER AWARD

liebster-award

Oh, wie schön! Ich wurde von Michael von michasfoodblog für den **LIEBSTER award** nominiert. Sinn und Zweck ist es, neue oder kleine Blogs zu nominieren und weiterzuempfehlen, um diese zu unterstützen. Dazu beantwortet man elf Fragen von dem Blogger, der einen nominiert hat, stellt selbst elf Fragen für die nächsten, und nominiert dann selbst elf Blogs.

Ich freue mich riesig über die Nominierung, da mein Blog noch ganz frisch ist :) Dir, lieber Michael, möchte ich natürlich auch herzlich danken, dass Du mich nominiert hast! Ich finde es so toll, hinter die Rezepte, Empfehlungen, Bauanleitungen etc. etc. schauen zu können.

Die Regeln:

  1. Verlinkt denjenigen oder diejenige, die Euch nominiert hat – also mich :)
  2. Beantwortet die Euch gestellten Fragen und denkt Euch neue Nominierte aus. Stellt Eure persönlichen Fragen an die Nominierten am Ende des Beitrags.
  3. Verlinkt eure Lieblingsblogs und gebt den nominierten Bloggern einen Link (euer Beitrag mit den Fragen) auf die Pinnwand/Blog/Email.
  4. … und das war’s auch schon.

Die Fragen an mich

Wieviel Zeit geht so drauf pro Woche für den Blog – online und offline?

Das kommt natürlich ganz darauf an, wieviel ich mir für die Woche vornehme. Manchmal überkommt mich beim Einkaufen oder mitten beim Arbeiten eine Idee, die ich dann sofort (oder eben nach der Arbeit) umsetzen muss :) Da zähle ich natürlich nicht die Stunden. Auch das Durchblättern von Rezeptheften oder ‚vom Essen träumen‘ könnte man dazu zählen. Ich schätze jetzt aber einfach mal über dem Daumen und sage, dass ich mich in der Woche schon so ca. 5-10 Stunden damit verbringe, wahrscheinlich sogar mehr…

Ganz ehrlich, interessiert euch die Statistik?

Ehrlich gesagt: Ja. Ich freue mich über jeden Besucher, Kommentar und „Like“. Ich vergehe aber nicht vor Sorge, wenn sich ab und an nicht so viel tut. Mir geht es darum, in Austausch zu gelangen, Rezepte zu finden und tolle Rezepte weiterzugeben oder selbst zu kreieren. Gerade bei Letzterem ist man ja auch ein bisschen Stolz, wenn man positives Feedback bekommt, gell?

Eine Zutat, mit der ihr irgendwie überhaupt nichts anzufangen wisst?

Da muss ich richtig überlegen. Es gibt Sachen, die ich pur nicht mag (Kaffee, Anis, Fenchel, Lakritz u.a.), aber meist macht es dann die Kombi oder die Zubereitungsart aus: An eine vietnamesische Pho gehört nun mal Anis dran und da schmeckt es mir (dezent verwendet) dann auch. Und in Tiramisu gehört einfach ein guter Espresso. Wenn jemandem etwas gar nicht schmeckt, bekommt er/sie es wahrscheinlich auch nicht zubereitet. Eine Zutat, mit der ich zumindest wenig anfangen kann, sind Meeresfrüchte. Da ich die nicht so mag, kommen die bei mir auch nicht auf den Teller ;)

Was war so der allergrößte Koch- oder Back-Flop der euch passiert ist?

Eine Curry-Fisch-Pfanne, die soo lecker geklungen hat (mit frischer Kokosnuss) und am Ende einfach nur ekelig und langweilig war. Die Zubereitung war voll aufwendig und das Ergebnis hat mich bitter enttäuscht. Am Ende hab ich mir dann Pfannkuchen gebacken.

Für wie viele Personen würdet ihr gern mal kochen respektive backen? Und ich meine, so ganz ernsthaft viele und ganz ernsthaftes kochen?

Alleine oder mit Hilfe? Ich glaube, da kommt es auch drauf an. Ich traue mir aber schon zu, für 6-10 Freunde mal ein Drei-Gänge-Menü zu zaubern. Vorbereitung ist alles :) Und gerade in der Weihnachtszeit kann es vorkommen, dass ich zwei Tage am Stück damit beschäftigt bin, Plätzchen zu backen und Pralinen zu machen, bis ich umfalle. Also: Wenn es ums Backen geht, kann ich sogar mit noch mehr aufwarten.

Was ist euer liebstes Koch-Gadget?

Kopf an Kopf rennen zwischen meiner Gewürzmühle und meinem Mörser! Gerade in der indischen Küche wird erst geröstet, dann gemörsert/gemahlen. Ich liebe es, wenn der herrliche Duft von verschiedensten Gewürzen und Zutaten durch die ganze Küche wabert. Dabin ich dann voll in meinem Element!

Wieviel Geld würdet ihr für ein gutes Messer auf den Tisch legen?

Einiges! Ohne gutes (scharfes!) Messer geht es nicht. Ich hege und Pflege meine teuren Messer (immerhin habe ich zwei davon) sehr. Mein Traum wäre ein japanisches Messer und gleich einen Schleifstein dazu.

Euer Lieblingsland, zum bereisen oder zum dort leben?

Reisen ist neben dem Kochen/Backen mein liebstes Hobby. Da ist es schwierig, sich auf ein Land festzulegen. Denn in jedem Winkel der Welt vermute ich eine kulinarische Explosion und ich möchte am liebsten überall hin.
Zum Leben könnte ich mir – zumindest im Sommer ;) – Dänemark oder Schweden vorstellen. Aber bei den vielen tollen Bäckereien wäre ich wohl schon längst 50 kg schwerer…

Eure liebste Weinanbauregion, Rebsorte? Bei nicht-Weintrinkern oder non-Alcoholics, was darf’s denn sein zum Essen?

Da ich gleich zwischen zwei Anbauregionen (Rheinhessen und Rheingau) wohne, ist Wein natürlich oft auf meiner Tafel zu finden. Ich sterbe für einen guten Blanc de Noirs. Und auch Sauvignon blanc finde ich großartig. Ich habe gerade einen Sauvignon blanc (2013, trocken) vom Weingut Hofmann aus Rheinhessen neben mir stehen (noch ungeöffnet – mit dem Trinken warte ich auf Nico, den Weinlaien). Die letzte Flasche war wirklich hervorragend. Die leckeren Fruchtaromen sind wirklich der Hammer.

Bewerbt ihr aktiv euren Blog durch Print oder andere Medien als das Internet?

Nein. Darüber habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht… wie gesagt: Eichhörnchen :D Erst einmal wir der Blog noch ein bisschen wachsen und gedeihen müssen, bevor ich mich an so etwas heranwage.

Wenn ich euch ein kleines Geschenk machen könnte, das zum Blog/dem Hobby dahinter passt, was wäre das?

Ein abgefahrenes Gewürz, was man so hier nicht kaufen kann. Wenn ich auf Reisen bin, bringe ich mir immer irgendwas mit nach Hause. Oder ein tolles Rezept, das ist auch schon Geschenk genug ;)

~ ~ ~

Noch einmal danke, lieber Michael, für die Nominierung! Es hat mir viel Spaß gemacht und mich über Einiges ganz schön grübeln lassen. Außerdem finde ich die Aktion toll, da man sich so in einige andere Blogs reinklickt, die man vielleicht nicht so auf dem Schirm hatte…

Natürlich möchte auch ich es mir nicht nehmen lassen, meine Lieblinge zu nominieren. Auch wenn ich nur eine Auswahl nominieren kann und nicht alle ‚klein‘ sind, hoffe ich, dass ihr noch nicht nominiert worden seid, oder dass es euch nichts ausmacht, noch einmal nominiert zu werden (diejenigen, bei denen ich gesehen habe, dass ihr schon einen passenden Blogeintrag habt, habe ich rausgelassen – ich schätze Euren Blog deswegen aber nicht weniger). Viel Spaß beim Beantworten!

And the nominees are *raschelraschel*:

Becky’s Diner

blondieundebrownie

Das wilde Herz

dolcilicious

Ein H(a)eppchen Glück

Echtes Essen

Feed me up before you go-go

lirumlarumlöffelstil

ofenlieblinge

photolixieous

kunterbuntweissblau

… und hier sind meine Fragen an Dich/Euch:

  1. Wie kamt Ihr dazu, Eure Rezepte und Ideen in Form eines Blogs zu veröffentlichen?
  2. Esst Ihr lieber süß oder salzig?
  3. Gibt es für Euch DAS ultimative Rezept aus der Kindheit? Wenn ja: welches?
  4. Wie wichtig sind Euch Eure Leser?
  5. Habt ihr einen fest eingerichteten Platz, an dem ihr Eure Fotos schießt? Benutzt ihr dazu eine professionelle Kamera (-ausrüstung)?
  6. Was darf in Eurem Kühlschrank nie fehlen?
  7. Was war das Beeindruckenste, was ihr jemals gegessen habt? Und was das Leckerste? (muss nicht dasselbe sein) Verbindet Ihr damit eine besondere Erinnerung?
  8. Was macht ihr neben dem Kochen/Backen/Essen/Trinken am liebsten? Habt ihr genug Zeit um alle Hobbies unter einen Hut zu bekommen?
  9. Was ist Euer Lieblingsgewürz? Wie verarbeitet Ihr es am liebsten?
  10. Gibt es etwas, das ihr gar nicht mögt oder das sich partout nicht verarbeiten lässt?
  11. Wenn Ihr Euch ein perfektes Menü oder eine perfekte Kuchentafel zusammenstellen könntet, wie sehe es / sie aus?

Ich bin schon ganz arg auf Eure Antworten gespannt!

 

Mit einem herzlichen Gruß aus der Küche, Dina

Mit Tag(s) versehen: , ,

4 Kommentare zu “LIEBSTER AWARD

  1. Michael 12. September 2014 um 21:22 Reply

    applaus applaus applaus .. nein nein nicht Kermit am Beginn der Muppet-Show, sondern meine ernsthafte Anerkennung deines wirklich schönen Antwort-Beitrags ;-)
    Jaja die eine oder andere Frage hatte natürlich den Hintergund mal abzugleichen ob es ähnliche Verrückheiten wie meine da draussen im foodbloggerland gibt. Zum Beispiel Messer, ich habe einige handgeschmiedete japanische hōchō (zu viele), und ich verehre die Handwerkskunst die darin steckt. Für Tipps bei der Auswahl und für gute Lieferanten morse mich gern mal per Kontakt-email an!
    Danke für deine schönen Antworten, hat mich sehr gefreut und war mir ein Vergnügen!

    Gefällt mir

  2. […] freue mich riesig, dieses Mal von der lieben Dina und ihrem wunderbaren Blog „Heiß und Innig“ dafür ausgeguckt worden zu sein. Die liebe Dina backt, fotografiert und bloggt erst seit wenigen […]

    Gefällt mir

  3. kunterbuntweissblau 2. Oktober 2014 um 16:16 Reply

    Liebe Christina,
    vielen Dank für deine Nominierung! Leider ists bei mir derzeit etwas stressig und es wird ein Weilchen dauern, bis ich deine Fragen beantworten kann. Bis dahin, viele liebe Grüße,
    Amelie

    Gefällt mir

    • Dina 5. Oktober 2014 um 0:11 Reply

      Liebe Amelie,
      das macht gar nichts. Ich hoffe, Du hast irgendwann mal Zeit für meine Fragen ;)
      Liebe Grüße, Christina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: