Birne mit Ziegenkäse und Speck

Birne mit Ziegenkäse und Speck

Kennt ihr das? Ihr geht einkaufen, habt (eigentlich!) einen Einkaufzettel, den ihr abarbeiten wollt, und könnt einfach nicht an etwas Bestimmten vorbeigehen. Mir ging es vergangene Woche so mit diesen herrlich knackigen, grünen Bio-Birnen. Sie haben regelrecht darum gebettelt mitgenommen zu werden. Wie hätte ich da „nein“ sagen können. Und jetzt verrate ich euch was: Es hat sich gelohnt. Aus einer Laune heraus entstand dieses super simple Rezept für mit Ziegenfrischkäse gefüllte und mit Speck umwickelten Birnenhälften, die sich noch warm auf ein Bett aus Spinatsalat mit Walnüssen kuscheln. Da kann man den Herbstblues doch glatt ein wenig vergessen, oder?

Das Rezept ist wirklich schnell umgesetzt und der Ofen backt von alleine. Trotzdem besticht das Rezept durch seine Vielfalt an Aromen: Die Süße der Birne, der pikante Thymian-Ziegenkäse, der salzige Speck mit dem nussigen Salat und den Walnüssen.  Je nachdem für welchen Einsatz ihr die Birnen zubereiten wollt, solltet ihr planen. Denn als Vorspeise reicht eine Birnenhälfte mit Salat sicherlich aus. Habt ihr aber furchtbar hungrige Gäste (oder seid – wie ich – öfters mal selbst sehr verfressen) könnt ihr pro Gast auch eine ganze Birne einplanen. Ich habe es für 4 Personen als Vorspeise serviert, aber es schmeckt auch als Mittagessen sehr gut, wenn die Birne kalt ist. Dann solltet ihr das Dressing aber separat aufbewahren, da der Spinat schnell zusammen fällt.

Zutaten

für 2 (hungrige) oder 4 (mäßig hungrige) Personen:

  • 90 g Ziegenfrischkäse
  • 1.5 TL frischer Thymian, gehackt
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 mittelgroße Birnen
  • 4 Scheiben Speck oder Bacon
  • 1/2 TL Honig

für den Salat:

  • 100 g Babyspinat (ersatzweise Feldsalat)
  • 10 Walnüsse
  • 1 TL weißer Balsamico-Essig
  • 1 TL Himbeeressig
  • ¼ TL Honig
  • 1 Msp. Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz / Pfeffer

Birne mit Ziegenkäse und Speck

Zubereitung

Ofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Ziegenfrischkäse abwiegen und mit frischen Thymian vermengen. Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

Birnen (am besten Bio-Birnen) waschen und trocken reiben. Längs halbieren und mit einem Melonenausstecher oder einem Teelöffel das Kerngehäuse entfernen. Danach das Loch ein wenig vergrößern und den Strunk mit einem kleinen Messer keilförmig herausschneiden.

Ziegenkäse auf die vier Birnenhälften verteilen und diese jeweils mit einer Scheibe Speck umwickeln. Auf ein Blech geben und bei 190°C ca. 30 Minuten backen. Der Speck sollte an den Spitzen schön knusprig sein. Falls das bei euch nicht klappt, könnt ihr die Birnen noch einmal ganz kurz (!) unter den Grill schieben.

Während die Birnen im Ofen sind, Dressing zubereiten: Die beiden Essigsorten mit dem Honig, dem Senf sowie jeweils einer Prise Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen vermischen. Öl dazugeben und kräftig unterschlagen, bis sich Essig und Öl gut vermischt haben.

Spinat waschen und abtropfen lassen. Walnüsse grob hacken.

Wenn die Birnen fertig sind, den Spinat mit dem Dressing mischen und auf 2 bzw. 4 Teller verteilen. Walnüsse darüber streuen und Birnen auf das Salatbett setzen. Mit ein wenig Honig beträufeln und noch warm servieren.

Das Rezept zum Ausdrucken findet ihr *hier* und im Rezeptindex unter B.

Ich wünsche euch einen wundervollen Herbstsonntag!
Eure Dina

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: