Schokoladenküchlein mit Karamell

Schokomuffins mit Karamell

Wusstet ihr, dass mein Blog seinen Namen der Schokolade verdankt? Denn ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich in meinem Leben „Ich liebe Schokolade heiß und innig!“ gesagt habe.

Diese Schokoladenbomben sind eine Hommage an dunkle Schokolade und wahrlich kein leichtes Gebäck. Durch die Süße des Milchkaramells wird das Herbe der dunklen Schokolade ausgeglichen. Schwer nachzumachen sind sie eigentlich nicht – wichtig ist nur, dass ihr gute dunkle Schokolade nehmt und das Dulce de Leche vorkocht, falls ihr keins zur Hand habt.

Zutaten

  • 200g Zartbitter-Schokolade (70%)
  • 100g Butter
  • 200ml Milch
  • 100g saure Sahne
  • 1 Ei
  • 60g brauner Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 150g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Kakao
  • 1 Prise Salz
  • Butter und brauner Zucker für die Form
  • 200g Dulce de Leche

Zubereitung

Wie immer solltet ihr erst einmal alles vorbereiten: Eine 12-er Muffin- oder Minikuchenform einfetten und Boden mit ein wenig braunem Zucker bestreuen. Den Ofen bei Ober- / Unterhitze auf 180°C vorheizen. Anschließen die Schokolade auspacken, kleinhacken und beiseite stellen. Über einem Wasserbad 50g der Schokolade mit der Butter zum Schmelzen bringen. Während das passiert könnt ihr schon einmal Mehl, Backpulver, Speisestärke, Kakao, Mandeln und Salz in einer großen Schüssel vermengen. In eine zweite Schüssel kommen dann die Milch, der Zucker, die saure Sahne, das Vanille-Extrakt und das Ei. Das Ganze gut verquirlen und über die Mehlmischung geben. Rührt es mit einem Holzlöffel nur so lange durch, bis sich die Zutaten vermischt haben. Dann kommen zu guter Letzt die Schokoladenstücke und die flüssige Schoko-Butter-Masse hinzu. Et voilà: Schon fertig.

Der Teig muss dann nur noch in die Formen gefüllt und ca. 25 Minuten gebacken werden.

Lasst die Küchlein erst kurz in der Form und dann auf einem Kuchengitter völlig auskühlen – am besten über Nacht.

Um die Kuchen zu füllen müsst ihr sie vorsichtig zweimal durchschneiden. Den ersten Schnitt könnt ihr direkt unter der Haube ansetzen, den zweiten dann genau in der Mitte des übrig gebliebenen Bodens. Dann jeweils einen Teelöffel Milchkaramell darauf verteilen und wieder zusammenkleben.

Der Schokoladenkuchen ist durch die siebzigprozentige Schokolade und den geringen Zuckergehalt recht herb. Erst durch die Karamell-Creme kommen Süßmäulchen auf ihre Kosten. Ich mische den Karamell auch gerne mal mit Fleur de Sel. Das gibt dem Rezept den gewissen Kick.

Das Rezept als PDF-Datei zum Ausdrucken gibt’s *hier* oder im Rezeptindex unter S.

Mit Tag(s) versehen: ,

6 Kommentare zu “Schokoladenküchlein mit Karamell

  1. Weinlaie 8. August 2014 um 14:45 Reply

    Ohja, dazu einen schönen roten Dessertwein! Killerkombination!

    Gefällt 1 Person

  2. Schokohimmel 14. August 2014 um 14:04 Reply

    Aaaaarrgghhh, du hast mich! Das Foto ist ein Traum! Schoko? Karamell? Das Küchlein ist wie für mich gemacht!! Danke, jetzt habe ich richtig Appetit… :-D Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Dina 14. August 2014 um 15:03 Reply

      Das freut mich, ich kann bei Schokolade auch nie nein sagen ;)

      Liebe Grüße, Dina

      Gefällt mir

  3. citycakes 6. September 2014 um 8:42 Reply

    Ohhh die sehen ja koestlich aus!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s