Fremdgegangen: Spekulatius-Karamell-Bäumchen

Spekulatius-Karamell-Bäumchen

Ihr Lieben, Weihnachten naht in großen Schritten und trotzdem ist nichts los auf meinem Blog. Das liegt nicht etwa daran, dass ich keine Lust mehr habe zu bloggen, sondern vor allem daran, dass meine kleine Tochter mich so in Beschlag nimmt und unser Umzug mir die letzte Puste genommen hat. Ich möchte an dieser Stelle einmal meinen großen Respekt an alle bloggenden Mamis aussprechen, die es schaffen neben den 1000 Terminen und den fordernden Würmchen Zeit zu finden, um kreativ Rezepte auszuprobieren, zu schreiben und zu fotografieren. Ich ziehe meinen Hut vor euch! Wirklich. Meine Kleine ist leider sowohl mit leichtem Schlaf als auch mit gutem Gehör gesegnet, so dass ich den ein oder anderen Versuch abends zu kochen/backen/fotografieren etc. meist abbrechen musste, um ein weinendes Kind zu beruhigen.

Aber nun genug von mir. Ich habe mir fest vorgenommen, ab nächstem Jahr wieder loszulegen – die Babypause war lange genug ;) Mein „Rezeptideen-Stapel“ fällt schon fast um, so hoch ist er! Dieses Jahr möchte ich mich nun frühzeitig von euch mit einem Rezept verabschieden, das ich für meine liebe Freundin Laura und ihrem Blog Unter dem Pflaumenbaum umgesetzt habe. Schaut doch einmal bei ihr vorbei und schnappt euch nicht nur das suchtauslösende Rezept für meine Spekulatius-Karamell-Bäumchen, sondern auch die vielen anderen tollen Rezepte! Besonders ans Herz legen kann ich euch Lauras Brownie-Rezept. Das habe ich schon so oft gemacht und immer wieder werde ich nach dem Rezept gefragt, weil es so sooooo lecker ist.

Die Plätzchen habe ich übrigens ausgesucht, weil Laura und ich Karamell lieben und uns in unserer gemeinsamen Zeit in Mainz immer gefreut haben, wenn unsere Lieblingseisdiele N’Eis wieder einmal Rahmkaramell mit Fleur de Sel im Angebot hatte. Und Spekulatius mit Karamell zu kombinieren hat mich fast umfallen lassen vor Freude. So schnell wie sie gebacken waren, waren sie auch schon wieder weg. Falls euch jetzt auch das Wasser im Mund zusammen läuft, dann hüpft doch einmal schnell zu Laura rüber und seht euch das gesamte Rezept an:
http://unterdempflaumenbaum.de/2016/12/11/gastbeitrag-spekulatius-karamell-baeumchen/

Ich wünsche euch eine schöne restliche Adventszeit, frohe Weihnachten und kommt gut ins neue Jahr!
♥ Eure Dina

p.s.: Das Rezept zum Ausdrucken habe ich trotzdem für euch *hier* gespeichert.

Spekulatius-Karamell-Bäumchen

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

4 Kommentare zu “Fremdgegangen: Spekulatius-Karamell-Bäumchen

  1. esstmehrkuchen 11. Dezember 2016 um 15:11 Reply

    Auch wirklich toll geworden! Lieben Gruß, Heidi

    Gefällt 1 Person

  2. Michael 1. Mai 2017 um 14:22 Reply

    Nachdem hier bis gestern noch Schnee lag (!) darf man noch über Spekulatius-Kekse spekulieren, und die hier sind ja auch mal spektakulär. Melde mich mit meinem Blögchen auch grad erst wieder zurück nach langer Pause… Freue mich darauf auch von dir wieder öfter etwas zu sehen, liebe Dina! Gruß Michael

    Gefällt 1 Person

    • Dina 3. Mai 2017 um 17:40 Reply

      Hey Michael, schön, dass du wieder da bist! Ich wollte eigentlich schon im Januar durchstarten, leider habe ich dank einer (oder mehrerer?) Erkältung(en) bis März meinen Geruchs- und somit auch meinen Geschmackssinn verloren. Jetzt bin ich endlich wieder am Rumprobieren und habe sogar schon das erste Rezept geschrieben und abfotografiert :) Hoffentlich wird es bald richtig Frühling ;)
      Ganz liebe Grüße, Dina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: