Kräuterseitlinge mit Auberginencreme

Kraeuterseitlinge-Auberginencreme

Wie sieht’s bei euch mit Neujahrsvorsätzen aus? Habt ihr euch vielleicht vorgenommen, mehr Sport zu machen… oder gesünder zu essen? Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von totalem Verzicht oder abrupten Einschränkungen, denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass irgendwann der Schweinehund siegt und man gleich eine ganze Tafel Schokolade mit einem Haps verschlingt. Wenn es bei euch anders ist: Herzlichen Glückwunsch! Mein Neid sei euch gewiss ;)

Neujahrsvorsätze hin oder her: Ab und zu etwas Gesundes zu essen, was wenig Kohlenhydrate und viel Gemüse beinhaltet, kann ja nicht falsch sein. Als ich am Wochenende superhungrig im Bio-Markt stand und mir Auberginen und Pilze (in Form von Kräuterseitlingen) ins Auge sprangen, war diese schnelle Rezeptidee geboren: Vegan, ohne Kohlenhydrate und superlecker! Okay, ich gebe es zu, dass das Olivenöl nicht gerade leicht ist, aber was macht das schon ;) Und falls ihr nicht auf Kohlenhydrate verzichten möchtet, machen sich die Pilze und die Creme auch wunderbar auf geröstetem Weißbrot :)

Auberginen

Zutaten

  • 500 g Auberginen
  • 1-2 Knoblauchzehe(n)
  • 4 Zweige Petersilie
  • 4 Zweige Dill
  • ca. 70 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft
  • 2 EL Öl
  • 500 g Kräuterseitlinge

Zubereitung

Heizt zuerst den Ofen auf 200°C vor. Dann wascht ihr die Auberginen und gebt sie mit der ungeschälten Knoblauchzehe in eine ofenfeste Form. Stecht die Haut nun einige Male ein und lasst die Auberginen ca. 30 – 35 Minuten garen.

Anschließend lasst ihr die Auberginen 5 Minuten abkühlen, schneidet Boden sowie Deckel ab und schält die Haut ab. Falls euch die Auberginen zu heiß sind, nehmt eine Gabel zu Hilfe. Wartet ihr nämlich zu lange, lässt sich die Haut nicht mehr so leicht abziehen. Lasst das Auberginenfruchtfleisch nun vollständig auskühlen und drückt es anschließend über der Spüle aus.

Gebt nun das Fruchtfleisch in einen Mixer und drückt die Knoblauchzehe(n) aus der Schale dazu. Hackt die Petersilie und den Dill grob und gebt beides zusammen mit dem Öl in den Mixer.

Mixt nun alles gut durch und würzt die Creme mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft. Lasst die Auberginencreme für zwei Stunden im Kühlschrank ziehen.

Putzt nun die Seitlinge, schneidet sie in Streifen und bratet sie von beiden Seiten bei mittlerer Hitze im Öl an. Serviert sie noch heiß mit der Auberginencreme und gebt frischen Pfeffer darüber.

Das Rezept zum Ausdrucken findet ihr *hier* oder im Rezeptindex unter K.

Habt eine schöne erste „volle“ Januarwoche!
♥ Eure Dina

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

2 Kommentare zu “Kräuterseitlinge mit Auberginencreme

  1. Laura 4. Januar 2015 um 23:06 Reply

    Oh, das sieht wieder sehr lecker aus! Mal was anderes zum Abendbrot. Das werde ich mit Sicherheit nachkochen :D

    Gefällt 1 Person

    • Dina 4. Januar 2015 um 23:37 Reply

      Dankeschön, Laura! Das freut mich sehr ♡
      Liebste Grüße, Dina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: