Verlangt nach einem guten Tröpfchen: Herzhafte Tarte mit Pilzen, Speck und Birnen

Tarte mit Pilzen, Speck und Birnen

Was passt besser zu Wein als eine herzhafte Tarte oder Quiche? Und wenn sich dann noch die klassischen Aromen von Zwiebeln und Speck mit denen von Birne und Pilzen vermischen, bleibt kein Gaumen kalt ;)

Bevor ich nun für eine Woche nach Schweden entschwinde, wo ich mich eher dem Wandern und Sightseeing hingeben werde als dem Kochen, möchte ich Euch dieses Rezept noch wärmstens ans Herz legen. Denn egal ob ihr dieses Gericht in vielen kleinen Tarteformen backt oder euch doch für eine große Tarte-/Quicheform entscheidet: Was schmeckt, das schmeckt!

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 7g Salz
  • 150g kalte Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Ei
  • 150g Speck
  • 300g braune Champignons
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Porree
  • 1 Birne (z. B. rote Williams Christ)
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. Öl zum Anbraten
  • 200g Sahne
  • 100g geriebenen Käse (z. B. Emmentaler)
  • 3 Eier
  • Petersilie (gut eine Hand voll)
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Tarte mit Pilzen, Speck und Birnen_4b

Zubereitung

Mehl, Salz und Zucker mischen und auf eine Arbeitsplatte geben. Kalte Butter in Würfel schneiden und über dem Mehl verteilen. Nun die Butterstücke mit dem Mehl zwischen den Fingern verreiben. Wenn ihr keine großen Butterstücke mehr fühlen könnt, drück ihr in die Mitte des Mehl-Butter-Gemischs eine Mulde, in die ihr das Ei gebt. Nun muss alles fix verrührt werden. Arbeitet schnell und am besten mit kalten Händen. Wenn ihr einen homogenen Teig habt, muss dieser zu einer flachen Kugel gedrückt (so klappt’s später auch mit dem Ausrollen) ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
Falls ihr noch nie Mürbeteig gemacht habt, findet ihr auf der Seite von essen&trinken eine tolle Video-Anleitung.

Während sich der Teig im Kühlschrank ausruht, könnt ihr schon einmal die Füllung vorbereiten. Dazu müsst ihr erst einmal alles klein schnibbeln, was klein geschnibbelt werden muss: Pilze (vierteln), Frühlingszwiebeln und Porree (beides in Ringe). Nun ist der Speck an der Reihe. Wenn ihr ein Stück Speck gekauft habt, muss dieses in kleine Würfel geschnitten werden. Habt ihr schon Speckwürfel gekauft, bleibt euch dieser Schritt erspart. Falls der Speck zu wenig Fett hat, solltet ihr ein wenig Öl in die Pfanne geben – so wird der Speck auch schön knusprig.

Tarte mit Pilzen, Speck und BirnenLos geht’s: Pfanne auf höchster Temperatur aufheizen, Speck hinzugeben und knusprig anbraten. Porree, Frühlingszwiebeln und Pilze hinzufügen und unter ständigem Rühren anbraten. Nach ca. zwei Minuten könnt ihr die Hitze reduzieren und das Ganze ca. zehn Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. Nun muss noch die Birne dazu. Schneidet sie nach dem Waschen erst in dünne Scheiben (Achtung: Kerngehäuse und Strunk entfernen) und dann in Streifen. Hebt die Streifen nun unter die Pilz-Füllung.

Kurz bevor ihr den Teig aus der Kühlung holt, könnt ihr schon einmal den Backofen vorheizen: 200°C (Ober- und Unterhitze).

MürbeteigNun ist der Teig dran: Rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen 2 bemehlten Klarsichtfolien ca. 0,5 – 1 cm dick aus – je nachdem, wie dünn oder dick ihr Euren Boden haben wollt. Dann legt ihr in auf eine gefettete oder beschichtete Tarteform (Ø25 cm) und drückt ihn sowohl am Boden als auch an den Seiten gut an. Stecht ihn ein paar Mal mit einer Gabel ein. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Boden 10 Minuten vorbacken, dann knuspert es nachher noch schöner.

Nun könnt ihr den Guss vorbereiten: Dazu die Sahne, den Käse und die Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Petersilie klein schneiden und unter die Masse rühren.

Nun die Füllung auf dem Boden verteilen, mit Guss übergießen und in den Ofen schieben. Nach ca. 30-40 Minuten ist die Tarte fertig. Sie sollte schön gebräunt sein und der Teig sollte sich fest anfühlen.

Das Rezept als PDF-Datei zum Ausdrucken gibt’s *hier* oder im Rezeptindex unter H.

Tarte mit Pilzen, Speck und Birnen_4aTarte, Quiche, Herzhaft

Mit Tag(s) versehen: , ,

2 Kommentare zu “Verlangt nach einem guten Tröpfchen: Herzhafte Tarte mit Pilzen, Speck und Birnen

  1. Michael 9. September 2014 um 17:23 Reply

    MMMmh ja sieht ja sehr lecker aus… ich hätte den Wein, fehlt mir nur so eine Tarte. Nun, zumindest hab ich jetzt ein Rezept! :-) Wird ausprobiert!

    Gefällt mir

    • Dina 9. September 2014 um 17:56 Reply

      Dann wünsche ich Dir einen guten Appetit! Du kannst ja mal berichten, wie es geschmeckt hat und welchen Wein Du dazu getrunken hast :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: