Sommerlicher Grillbegleiter: Rucola-Mango-Salat

Rucola-Mango-Salat
Es ist heiß – richtig heiß. Unter der Woche sitze ich mit meinen Kollegen schwitzend in unserem unklimatisierten Glasbau und warte auf den Feierabend. Aber schon wenn ich am Rhein entlang schlendere und mir die ersten Grillfahnen in die Nase steigen, wächst die Vorfreude: Endlich wieder Grillen! Und da wo Männer meist nur Fleisch und Brot benötigen, brauche ich auch Salat und Gemüse. Geht’s euch da genauso? Letztens sagte mir ein Freund, dass Frauen da ein viel zu großes „Bohei“ veranstalten. Während Männer Fleisch und Baguette kaufen würden, schleppen Frauen Servietten, Soßen, Salat und Gemüse an, dass dann auch noch dem Fleisch den Platz auf dem Grill streitig macht. Ich sag’s euch, was habe ich gelacht! Aber so ist es in manchen Fällen nun mal.
Heute habe ich jedenfalls einen süchtig machenden Salat für euch, der durch seine Kombination aus fruchtig-süßer Mango, cremigem Mozzarella und herb-nussigem Rucola besticht.

Zutaten

für den Salat

  • 125 g Rucola
  • 2 reife Mangos
  • 2 PK Mozzarella (à 125 g Abtropfgewicht)
  • 30 g Walnüsse

für das Dressing

  • 2 EL Himbeeressig
  • 4 EL Walnussöl
  • 1 TL Mango-Senf (ersatzweise Dijon-Senf)
  • 4 EL Mangowürfel (aus oben genannten Mangos)
  • Salz, Pfeffer
  • Nach Belieben: etwas Agavendicksaft

Zubereitung

Wascht zuerst den Rucola und schleudert ihn am besten gleich mit einer Salatschleuder trocken. Entfernt außerdem die gelben Blätter. Manchmal sind die Rucolablätter in ihrer Verpackung so geschichtet, dass ihr die Stiele alle gleichzeitig ein wenig kürzen könnt, dann macht das vor dem Waschen. Ansonsten könnt ihr, wenn ihr wollt, nach dem Waschen, die langen Stiele abschneiden (die sind vielen zu bitter).

Schält nun die Mangos und schneidet sie in dünne Scheiben. Wenn ihr am Kern angelangt seid, versucht bitte noch so viel vom Fruchtfleisch abzuschnibbeln, wie es geht und würfelt das Überbleibsel-Fruchtfleisch klein. Stellt die Mangoscheiben und die Fruchtfleischwürfel beiseite.

Lasst dann den Mozzarella abtropfen und schneidet ihn ebenfalls in Scheiben. Achtet darauf, dass die Scheiben genauso dick sind, wie die Mangoscheiben. Stellt sie ebenfalls beiseite.

Jetzt müssen nur noch die Walnüsse grob gehakt werden, dann sind wir schon fast fertig :)

Für das Dressing gebt ihr den Essig, das Öl, den Senf, 4 EL Mangowürfel sowie je eine gute Prise Salz und Pfeffer in ein hohes Mixgefäß. Mixt alles mit einem Pürierstab zu einer schönen dicklichen Vinaigrette. Schmeckt das Dressing evtl. noch mal mit Salz, Pfeffer, Senf und Agavendicksaft ab.

Mischt die Hälfte des Dressings mit dem Rucola und verteilt ihn auf einer flachen Schale. Dann schichtet ihr darüber abwechselnd die Mango- und Mozzarellascheiben. Verteilt das restliche Dressing darüber und bestreut den Salat mit den Walnüssen.

Das Rezept findet ihr *hier* oder im Rezeptindex unter R.

Genießt die warmen Tage (hoffentlich am See, Strand oder Schwimmbad und nicht schwitzend im Büro)!

♥ Eure Dina

P.S.: Hier habe ich noch ein Handyschnappschuss des Salats auf der Salattheke mit Dressing. Trotz nicht so prickelnder Qualität wollte ich euch das nicht vorenthalten, da ich „in der Hitze des Gefechtes“ blöderweise den Salat ohne Dressing fotografiert habe.

Rucola-Mango-Salat-2

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

4 Kommentare zu “Sommerlicher Grillbegleiter: Rucola-Mango-Salat

  1. Alex 19. Juli 2015 um 11:30 Reply

    Ich bin kein Mozzarella-Freund, aber diesen Salat kann ich mir auch gut ohne vorstellen :-)

    Gefällt 1 Person

  2. missi0ndelici0us 19. Juli 2015 um 19:21 Reply

    Hej Heiß&Innig ! :)

    Erstens: Das Rezept für deinen Sommersalat sieht superlecker aus, sehr farbenfroh!
    Zweitens: Weil wir Fans von deinem Blog sind, möchten wir dich für den
    Liebster-Blog-Award nominieren:
    https://missi0ndelici0us.wordpress.com/2015/07/19/nominierung-fuer-liebster-blog-award/
    Hoffentlich findest du Zeit, unsere Fragen zu beantworten ;)
    Liebe Grüße
    Hanna und Judith von Missi0ndelici0us

    Gefällt 1 Person

    • Dina 19. Juli 2015 um 19:46 Reply

      Liebe Hanna, liebe Judith, das freut mich total! Ich muss zwar schauen, wann ich es schaffe, aber ich werde euch antworten :)
      Liebste Grüße, Dina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: