Käsekuchen mit Spekulatiusboden

Kaesekuchen-mit-Spekulatiusboden-5

Wie ihr vielleicht schon wisst, liebe ich Käsekuchen in (fast) jeder Form! Als wir letzte Woche Weihnachtsfeier hatten, entdeckte ich auf unserem Kuchenspenden-Tisch einen Käsekuchen, der mich umgehauen hat. Er war leicht weihnachtlich durch seinen Spekulatiusboden und überraschte durch Nougat-Pralinen, die sich in der Creme versteckt hatten. Ich habe die Bäckerin dann sofort ausfindig gemacht und bekniet, dass sie mir ihr Rezept weitergibt. Und natürlich habe ich ihn direkt nachgebacken und teile ihn auf diesem Wege mit euch! So ein Kuchen darf der Welt nicht vorenthalten werden ;) Danke, liebe Ivette, sowohl für dein leckeres Rezept als auch dafür, dass ich es mit allen teilen darf.

Kaesekuchen-mit-Spekulatiusboden-1

Kaesekuchen-mit-Spekulatiusboden-2Kaesekuchen-mit-Spekulatiusboden-4

Zutaten für eine ∅ 20 cm Springform*

für den Boden

  • 100 g Spekulatius
  • 40 g Butter

für die Creme

  • 100 g Zucker
  • 1,5 EL Speisestärke
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Magerquark
  • 75 g Milch
  • 1 Ei (S)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 10 Nuss-Nougat-Pralinen (z.B. „I love Milka Praliné“)

für den Guss

  • 200 g Schmand
  • 2 EL Zucker
  • 1 gehäufter TL Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • evtl. Spekulatiuskrümel und selbstgemachtes Schoko-Dekor zum Verzieren

Zubereitung

Heizt den Backofen auf 180°C (Ober- / Unterhitze) vor. Zerkleinert die Spekulatius-Kekse zu feinen Krümeln. Das geht am besten mit einem Blender oder einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz. Lasst nun die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und vermischt sie mit den Spekulatiuskrümeln. Legt den Boden einer kleinen Springform (∅ 20 cm) mit Backpapier aus. Gebt nun das Krümel-Butter-Gemisch in die Form, drückt es mit einem Löffel gut fest und lasst es auf mittlerer Schiene ca. 7 Minuten backen.

In der Zwischenzeit bereitet ihr die Creme zu: Vermischt den Zucker, die Speisestärke, den Frischkäse und den Quark, bis sich alles gut vermischt hat und cremig ist. Fügt nun die Milch, das Ei und den Zitronensaft hinzu und rührt noch einmal 1-2 Minuten weiter. Füllt nun die Creme auf den fertigen, leicht abgekühlten Teig, legt die Pralinen darauf und drückt sie zu 2/3 ein.

Der Kuchen muss nun auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen.

Bereitet währenddessen den Guss vor: Mischt dazu alle Zutaten (bis auf den Spekulatius) kräftig durch. Nach 45 Minuten Backzeit – der Rand des Kuchens sollte leicht braun sein – nehmt ihr den Kuchen heraus und bestreicht ihn vorsichtig mit dem Guss. Backt den Kuchen für weitere 5 Minuten.

Lasst den Kuchen vollständig in der Form auskühlen und verziert ihn, wenn ihr möchtet, mit den Spekulatiuskrümeln und dem Schoko-Dekor.

Das Rezept zum Ausdrucken findet ihr *hier* oder im Rezeptindex unter K.

♥ Guten Appetit! ♥

*zur Größe: Ihr könnt die Zutaten natürlich verdoppeln, wenn ihr einen größeren Kuchen backen bzw. eine größere Form verwenden wollt.

Kaesekuchen-mit-Spekulatiusboden

Mit Tag(s) versehen: , , ,

2 Kommentare zu “Käsekuchen mit Spekulatiusboden

  1. Michael 18. Dezember 2014 um 15:26 Reply

    Wenn Homer Simpson sabbernd und gedehnt „Dooonuts..“ sagt, so in etwa kommt das rüber wenn ich „Kääääsekuchen..“ sage … :-) mjam.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: